Dirty Talk Stories

 Jolanka G. Binder: Biker, Girls & Sexfights, Band 1

  Jolanka G. Binder: Biker, Girls & Sexfights, Band 1 3,99 EUR
inkl. 19 % MwSt. inkl.
Art.Nr.: 5476
Lieferzeit: download

(PDF; weitere Formate: siehe unten)



Bianca und Chris mögen es wild - und eine verlassene Fabrik ist genau die richtige Spielwiese für das Bikerehepaar: Endlose Hallen, verfallene Bürogebäude und labyrinthische Keller bieten die perfekte Arena für Verfolgungsjagden auf Motorrädern und zu Fuß, für Überfälle und für jede Art von Zweikampf - mit allen Griffen und ohne Rücksicht, nicht nur auf Möbel. Als die beiden sich hemmungslos ausgetobt und dabei gegenseitig scharf gemacht haben, geraten sie wie von selbst auf das Dach einer Halle. Dort im Sonnenschein können sie sich endlich Jeans und Leder vom Leib reißen - Zeit für das hemmungslose Finale.

Ellen und Kate haben sich in der Clubkneipe verabredet, um ein paar Dinge zu klären. Praktischerweise sind auch ihre Freunde dabei - über Kreuz gleichzeitig ihre jeweiligen Ex-Freunde. Da lassen sie sich erst mal von den Jungs eine Runde verwöhnen - nach einem gepflegten Schenkelfick fühlen sie sich bereit für den Catfight, die eingesauten Jeans stören dabei nicht! Anschließend dürfen auch die Jungs zeigen, dass sie kämpfen können - und dann belohnen sich alle vier gegenseitig für die Vorstellung.

Bikerlady Mona hat sich zu einer Picknick-Ausfahrt mit dem etwas jüngeren Steffen verabredet. Scheinbar ungeplant ist auch Monas hübsche und ziemlich freche Tochter Ciara dabei. Bei einer lustigen Balgerei lassen Mona und Steffen ihre Hände wandern. Da mischt sich Ciara plötzlich mit ein - und keiner hat etwas dagegen. Nach der Beißerei um eine Hähnchenkeule hat Mona ihren Steffen endlich für sich - aber Ciara bringt sich schnell wieder in Erinnerung - denn das ist nicht der erste Kampf mit ihrer Mutter, und beide wissen genau, was sie wollen - und was sie am Ende auch beide bekommen.

 

Wörter: 32.000, ca. 107 S.

Inhalt: Catfight, Sexfight, Biker, Erotik, erotische Geschichten, erotischer Kampf, Frauen

Leseprobe:

Sie hatten sich zu viert im Clubkeller getroffen: Da waren Fred und seine neue Freundin Ellen.

Bis vor kurzem war Fred noch mit Kate zusammen gewesen. Eigentlich nix Besonderes. Und Kate hatte sich schnell getröstet: mit Alex – dem Ex von Ellen.

So ein Partnertausch war also völlig normal. Aber egal, seitdem hatten die beiden Schwestern laufend herumgezickt. So richtig kamen sie mit der Sache eben doch nicht klar, irgendwo blitzte die Eifersucht immer wieder durch.

Jungs wären in dem Fall einfach mal vor die Tür gegangen und hätten die Sache geklärt. Und genau das sollten die Mädels jetzt auch tun: Fred und Alex hatten sie zu einem Catfight überredet, damit sie sich einmal gründlich austoben konnten – und die Schwestern waren sofort dabei gewesen!

So trafen sie sich abends im Clubkeller unter der Werkstatt. Große Vorreden waren unnötig, alle wussten, was jetzt kommen würde.

Die Mädels fingen sofort an, sich für den Kampf aufzuwärmen: Strecken, Drehen, Dehnen. Ellen hielt sich am Billardtisch fest, zog die Arme lang und streckte ihren Arsch in die Luft.

Die Schwestern waren seinerzeit gemeinsam zum Club gekommen, und weil sie es so gewohnt waren, hatten sie sich auch da gemeinsam eingekleidet: Ellen war mit eins achtzig einen Tick größer als ihre Schwester, dafür wirkte Kate mit ihren 70 Kilo noch etwas kräftiger. Schwarze Haare hatten sie beide, etwa schulterlang. Aber Ellens waren voll und glatt, Kate trug ihre Löwenmähne gewellt.

Ellens 501 saßen wie angegossen auf ihrem muskulösen Arsch, Kates ausgewaschene Wranglers waren eine Nummer größer und entsprechend lässig.

Beide trugen sie dazu den gleichen, sechs Zentimeter breiten schwarzen Ledergürtel. Genauso ihre Jeanskutten: breit geschnitten, kurz und aus dickem, schwarzem Nubukleder. 

Ellen trug ein schwarzes Motörhead-Shirt, Kate ein graues Tanktop. Ihre Stiefel waren wieder gleich: Engineers mit dicker Profilsohle und Stahlkappen. Bei Ellen in Schwarz, bei Kate in Antikbraun.

Ohne das wirklich zu wollen, stieß Ellen bei ihren Dehnübungen gegen Alex, der hinter ihr am Tisch lehnte. Genauer: mit dem Arsch gegen seinen Schritt.

„Mmmmmmmh!“, stöhnte sie und begann sich sofort an seiner Jeansbeule zu reiben: „Magst du mir nicht – Starthilfe geben?“

„Starthilfe“, also „von hinten anschubsen“, das war im Club der Code für einen Schenkelfick von hinten.


eBook DOWNLOAD - Bitte wählen Sie hier das gewünschte Format:
ePub    Mobipocket    pdf   


Dieses Werk haben wir seit April 2017 für Sie im Angebot.

Weitere Werke dieses Autors, die Sie auch interessieren könnten:

Testbuch
3,99 EUR
inkl. 19 % MwSt.
Testbuch
3,99 EUR
inkl. 19 % MwSt.
Testbuch
3,99 EUR
inkl. 19 % MwSt.
Testbuch
3,99 EUR
inkl. 19 % MwSt.